Yachtcharter Warnemünde – Endlose Sandstrände


November 17, 2011

Yachtcharter Waryachtcharter warnemundenemünde ist der größte Hafen Deutschlands für Kreuzfahrtschiffe an der Ostseeküste aber auch ein herrlicher Ort, wo man ein paar Wochen mit Sonnenbaden und Segeln verbringen kann. Er ist leicht erreichbar, beliebt und hat bis heute seinen mittelalterlichen Charme erhalten.

General Info
Der einst kleine und ruhige Fischerdorf Warnemünde ist heutzutage der wichtigste Hafen Deutschlands für Kreuzfahrtschiffe geworden, mit einer Geschichte, die bis ins 12. Jahrhundert zurück reicht. Warnermünde ist heutzutage ein großes Yachtcharter Revier, und zwar nicht nur für Segler, sondern auch für Touristen, die auf der Suche nach ein bisschen Spaß an der Küste sind.

Vom 13. Jahrhundert bis zum 19. Jahrhundert war dieser Ort ein kleines Fischerdorf, der von Rostock als Zugangshafen zum Yachtcharter Ostsee genutzt wurde. Heutezutage wird das meiste Einkommen mit dem Tourismus erzielt und ein kleineres Prozent wegen der örtlichen Schiffswerft. Das alles war möglich dank der günstigen Lage an der Warnow-Flussmündung, die den Zugang der Schifffahrt ins Inland ebnete.

Travel & Arrival
Der größte internationale Flughafen, der von den Yachtcharter Reisenden zur Ankunft aus anderen Ländern genutzt wird, ist der Flughafen Hamburg, der nur 200 km entfernt ist. Von hier aus stehen verschiedene Transfers nach Warnemünde zur Verfügung: per Shuttle, mit Bus oder Mietwagen. Es gibt auch Züge, die Sie zu der Küste bringen können. Die Fahrt dauert etwa zwei Stunden und führt über Rostock. In Rostock gibt es auch einen kleineren Flughafen, auf dem, wegen der geringen Größe, allerdings nur wenige Flugzeuge landen.

Für die Anreise über Land, können Sie den Zug, den Bus oder das Auto nehmen. Mit dem Auto fahren Sie auf der Autobahn A19, die, wenn Sie vom Süden kommen, geradewegs nach Warnemünde führt. Wenn sie aus dem Osten oder Westen kommen, ist das der beste Weg für Yachtcharter Gruppen, über die Autobahn A20. Sie sollten aber darauf vorbereitet sein, dass die Autobahnen Mautstellen haben, also stellen Sie vorher sicher, dass Sie genügend Geld dabei haben.

Um auf dem Wasser anzureisen, gibt es einige Fähren, die aus Dänemark, Schweden und Finnland kommen, was beweist, dass Warnemünde einer der Zugangshäfen zur Ostsee in Deutschland ist und ebenfalls ein Hafen für Kreuzfahrtschiffe.

Avant & Apres Sail
Der berühmteste Wahrzeichen von Yachtcharter Warnemünde ist der alte Leuchtturm, der von Yachtcharter Touristen in der Nähe der Promenade besucht werden kann. Er ist auch heute immer noch in Betrieb, obwohl er im Jahr 1897 erbaut wurde. Eine andere wichtige Attraktion ist der Teepott, ein gutes Beispiel für die deutsche Architektur der 60er. Um eine gute Zeit zu haben, sollten Sie Ihre Yachtcharter Mannschaft mit zum Alten Strom (der Alte Kanal) nehmen, eine Promenade mit Restaurants, Pubs und einem Markt.

Die Restaurants servieren Seefisch-Menü-Rezepten, aber auch die gute altdeutsche Küche. Entlang der Wasserfront kann man einige sehr schicke Plätze finden, die die Yachtcharter Gäste nicht nur mit dem großartigen Essen anlocken, sondern auch mit einem wunderbaren Panorama. Sie finden hier aber auch einigermaßen preiswertere Plätze, so dass Sie kein Loch in Ihr Budget reißen müssen.

Das Nachtleben hier ist sehr laut, mit vielen Bars und Pubs, die den ankommenden Touristen, eine große Menge Bier servieren. Es gibt auch einige Clubs und Diskotheken mit lauter Musik, gute Plätze, um eine Nacht mit Ihren Yachtcharter Freunden verbringen.

Events & Actions
Die zwei wichtigsten Dinge, die Sie tun können, während Sie in Yachtcharter Warnemünde besuchen, sind Segeln und Sonnen. Hier ist die Heimat der größten Sandstrände, die Deutschland in der Nähe der Ostsee zu bieten hat. Außerdem gibt es hier zahlreiche Möglichkeiten zum Segeln. Besonders günstig ist dabei die geringe Strömung, wodurch perfekte Bedingungen für Yachtcharter Segel-Enthusiasten geschaffen werden. Kitesurfen und Tauchen gehören ebenfalls zur den Topaktivitäten hier in der Gegend.

No related posts.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>